KUNDEN-LOGIN

Hier finden Sie, soweit verfügbar, aktuelle Dokumentationen und Softwareupdates.

Close

Barcode versus RFID

Den Unterschied kennenlernen

Barcode versus RFID – grundsätzlich gibt es bei beiden Systemen auch einige Gemeinsamkeiten. Beide Systeme sind dazu da, Waren schnell und einfach identifizieren zu können. Der große Vorteil von Barcodes und der RFID-Technik ist, dass Daten codiert und von einem Lesegerät schnell gelesen werden können. Ein nochmaliges Eintippen von Artikelnummern, Mengen oder anderen Identifikationsmerkmalen entfällt, was Zeit und Kosten spart. Barcode Lösungen hingegen sind vom Handling sehr einfach und dort wo eine geringe Speicherkapazität nicht stört, sehr kostengünstig.

RFID Lösungen überzeugen durch die kontaktlose Datenübertragung, die Möglichkeit der Datenveränderung und Wiederverwendbarkeit, wie durch die mehrfache Erfassung mit einer Lesung (Pulkerfassung).

Parameter Barcode 1D (z.B. EAN128) RFID (UHF Class1 Gen2)
Direkte Sichtverbindung erforderlich Ja (optisch) Nein (Funkwellen)
Max. Entfernung zwischen Datenträger und Lesegerät 0-10 m mit spezieller Scanner-Hardware und entsprechendem Etikettenmaterial 0-100 m, abhängig von Frequenz und Energieversorgung
Lesereichweite Gering (0,5m) Hoch (bis 12 m)
Lageabhängigkeit Hoch Gering
Pulkerfassung Ja, bis zu 2-3 Barcodes Ja, mehr als 100 Tags / Sek. möglich
Lesegeschwindigkeit Gering Sehr schnell (640kBit(sec)
Datendichte Gering (bis 50 Stellen) Sehr hoch (bis 512bit)
Datenzugriff „Write once“ und „Read only“ „Read only“ und „Read and write“
Mehrfachbeschreibung von Daten Nicht möglich Möglich
Fälschungssicherheit Gering Hoch (Verschlüsselung, Passwortschutz)
Wartungsaufwand Mittel Komplex bei defekten Tags
Kosten für Etikettendruck Gering Gering